Welt-Alzheimertag

Seit 1994 finden am 21.September in aller Welt vielfältigen Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen
Überall geht es darum, eine breite Öffentlichkeit auf die Situation der insgesamt etwa 46 Millionen Demenzkranken und ihrer Familien aufmerksam zu machen.

Das Motto für den Welt-Alzheimertag lautet 2019 „Demenz. Einander offen begegnen“.
Die Alzheimer Gesellschaft Landkreis Altötting e. V. hat dazu zu einem musikalischen Nachmittag am 14.09.2019 eingeladen.

Ralf Glück, Musiker und Komponist (www.gluecksmedien.de), hat in seiner mitreißenden Art vor 28 begeisterten Teilnehmern sein „Hexenwerk“ musikalisch umgesetzt. Nach der Begrüßung durch 2. Vorsitzende Rosemarie Lehner ging es auch schon los.

Bewegung mit Musik ist Herrn Glück sehr wichtig. Bevor mit dem Thema „Musik und singen“ begonnen wurde, demonstrierte er dies mit einen – selbsterdachten – Schuhplattler im Sitzen. Die Teilnehmer machten sofort mit, und das Eis war gebrochen. Es wurde anhand von Liedern erklärt, wie man als Fachkraft eine Musikstunde mit Singen aufbaut und umsetzt. Bei Kaffee und Kuchen wurde das Thema noch etwas vertieft.

Anschließend ging es mit dem Thema „Musik und Sitztanz“ weiter. Zum Lied von Robbie Williams „Mackie Messer“ – ¾ Takt – wurde es von der Koordination und Ausdauer her etwas schwierig – doch Alle machten mit. Der Kursleiter zeigte am Beispiel eines Pisten-Twist und eines Charleston, dass man auch mit einfachen Arm- und Beinbewegungen im Sitzen tanzen kann. Besonderes Augenmerk legte Herr Glück auf gegengleiche Bewegungen (linkes Bein – rechter Arm).

Nach einer erneuten Pause ging es um das Thema „Musik und Sport“. Hier erklärte der Lehrgangsleiter, dass es um Mobilisation, Koordination, Kräftigung und Ausdauer geht. Mit gezielten leichten Übungen und immer mit der passenden von Herrn Glück selbst komponierten Musik unterlegt wurde im Sitzen geturnt.

Zum Abschluss nahm Herr Glück die gesamten Teilnehmer in Gedanken mit nach Brasilien zum Sambatanzen.

Für die teilnehmenden Angehörigen mit ihren an Alzheimer erkrankten Partnern, den Fachkräften aus verschiedenen Seniorenheimen, den Helfern und Beiräten des Altöttinger Alzheimer Vereins war es ein gelungener Nachmittag. Der Dank geht an Herrn Glück für die gelungene Veranstaltung.

Hier sind einige Impressionen: