Aktuelles:

Demenz – was ist das? Unter diesem Motto hat sich die Alzheimer-Gesellschaft LK Altötting e.V. Selbsthilfe Demenz zum ersten Mal am Ferienpass in Altötting beteiligt. Mit gemischten Gefühlen erwarteten am 5. August 2019 die Referentin Monika Auberger und 2. Vorsitzende Rosemarie Lehner die Teilnehmer. Vier Kinder hatten den Mut, sich dem Thema zu stellen, zwei Kinder hatten kurzfristig abgesagt. Das Thema war so interessant, dass sich sogar die Mutter eines Kindes dazu gesellte. Anhand des Buches „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ vom Beltz&Gelberg Verlag ISBN 987-3-407-79558-8 wurde den Kindern der Verlauf dieser so heimtückischen Krankheit näher gebracht. Nach den Ausführungen stieg das Interesse der Anwesenden merklich an und es ergaben sich reichlich Fragen und Diskussionen zu Symptomen und Verlauf der Krankheit.

Nach einer kleinen Stärkung folgte der zweite Teil der Veranstaltung. Unter der Fragestellung „Wie kann man jemanden helfen, der an Demenz erkrankt ist?“. Dazu stellten die Verantwortlichen Malutensilien zur Verfügung, mit deren Hilfe unterstützende Maßnahmen in künstlerischer Form dargestellt werden konnten. Es entstanden dabei kleine Kunstwerke.

Zur Auflockerung nach diesem schwierigen Thema wurden zum Schluss noch ein paar Runden gekegelt.

Hier sind einige Impressionen:

     

Unsere nächsten Veranstaltungen finden Sie hier